Finger weg von privater E-Mail-Nutzung auf der Arbeit!

Der europäische Gerichtshof hat in einem Urteil vom 05.09.2017 entschieden, eine Kündigung eines Arbeitnehmers wegen der privaten Nutzung des dienstlichen E-Mail-Postfaches sei unwirksam. Das bedeutet jedoch keinen Freibrief für alle Arbeitnehmer, ihre dienstliche E-Mail-Adresse für private Zwecke zu nutzen. Der Grundsatz ist der, dass der E-Mail-Account des Arbeitgebers ein dienstliches Arbeitsmittel darstellt, dass allein im

Weiterlesen

Mehr Rechte für Beschäftigte

Der Bundesrat hat am 25.11.2016 die vom Bundestag bereits beschlossenen Änderungen im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz gebilligt. So gilt ab dem 1.4.2017 eine Höchstüberlassungsdauer für Leiharbeiter. Sie müssen dann nach 18 Monaten fest in einen Betrieb übernommen werden, wenn sie weiterhin dort arbeiten sollen. Andernfalls hat der Verleiher sie abzuziehen – es sei denn, die Tarifpartner einigen sich

Weiterlesen

Außerordentliche Kündigung wegen Änderung des Berufsprofils auf XING?

25Einem Arbeitnehmer ist grundsätzlich während des gesamten rechtlichen Bestandes des Arbeitsverhältnisses eine Konkurrenztätigkeit untersagt. Zulässig sind jedoch Handlungen, mit denen eine spätere Konkurrenztätigkeit nach Ende des Arbeitsverhältnisses lediglich vorbereitet wird. Die Grenze der noch zulässigen Vorbereitungshandlung wird erst bei einer aktiv nach außen tretenden Werbung für eine Konkurrenztätigkeit überschritten. Nach Auffassung des Landesarbeitsgerichts Köln (LAG)

Weiterlesen

Anspruch aufs Weihnachtsgeld oder eine Sondergratifikation!

Zahlt der Arbeitgeber den überwiegenden Mitarbeitern Weihnachtsgeld, so ist er allen Mitarbeitern gegenüber zur Zahlung verpflichtet, wenn es keinen Rechtfertigungsgrund für die Ungleichbehandlung gibt. Ein solcher Grund könnte bei Zahlung des Weihnachtsgeldes zum Beispiel für die Betriebstreue sein, wenn der Arbeitnehmer noch nicht das ganze Kalenderjahr beschäftigt war. Jedoch könnte hier der Arbeitgeber verpflichtet sein,

Weiterlesen

Ausschlussfristen im Arbeitsvertrag – Ab 1. Oktober 2016 keine Schriftform mehr!

Wir möchten Sie auf eine Gesetzesänderung hinweisen, die zum 1. Oktober 2016 in Kraft tritt. Nach dem bisher geltenden AGB-Recht darf hinsichtlich der Form von Anzeigen und Erklärungen die Schriftform verlangt werden. Üblich sind daher folgende Formulierungen zu Ausschlussfristen in den Arbeitsverträgen: „Alle beiderseitigen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis sind binnen 3 Monaten ab Fälligkeit gegenüber

Weiterlesen

Kollektives Arbeitsrecht? Nicht ohne die Kanzlei Wulf & Collegen!

Kollektives Arbeitsrecht sichert unter anderem den rechtlichen Rahmen der Arbeitnehmermitbestimmung. Das Miteinander von Arbeitgeber und Betriebsrat beschäftigt die Beteiligten alltäglich. Es ergeben sich rechtliche Spezialfragen, die oft nur mit einem anwaltlichen Experten für Kollektivarbeitsrecht lösbar sind. Schreiben Sie uns! Sichern Sie sich als Arbeitgeber, Betriebsrat oder Koalitionspartei die fachliche Expertise und Unterstützung im Spezialgebiet Kollektivarbeitsrecht

Weiterlesen

Kündigung Arbeitsvertrag? Rat und Tat in der Kanzlei Wulf & Collegen!

Nicht nur die Kündigung Arbeitsvertrag ist eine komplexe rechtliche Angelegenheit. Das Arbeitsrecht bietet rechtlichen Laien viele Herausforderungen. In dem Bemühen um einen Interessenausgleich zwischen dem Arbeitgeber und dem wirtschaftlich schwächeren Arbeitnehmer hat der Gesetzgeber sehr spezielle rechtliche Regelungen geschaffen. Schreiben Sie uns! Bei einer Kündigung im Arbeitsrecht ist nicht nur guter, sondern auch schneller Rechtsrat

Weiterlesen

Probleme mit dem Arbeitgeber? Rechtsanwälte Wulf & Collegen helfen!

Wer ein arbeitsrechtliches Problem hat, ist unsicher. Auf der einen Seite möchte er seine Rechte wahren, auf der anderen Seite das Arbeitsverhältnis nicht riskieren. Kompetenter Rechtsrat durch einen Anwalt für Arbeitsrecht hilft, den richtigen Weg zwischen Konflikt und gütlicher Einigung zu finden. Schreiben Sie uns! Sie wissen in Ihrem Arbeitsverhältnis nicht weiter, können die arbeitsrechtliche

Weiterlesen

Sie hören unseren Fachanwalt für Arbeitsrecht Herrn Sandro Wulf bei Radio SAW

Mit dem Radiosender SAW wurde heute am 13.09.2016 das erste Interview für die Morgenshow des Radio SAW aufgezeichnet. Herr Rechtsanwalt Sandro Wulf, Fachanwalt für Arbeitsrecht, hat zu den Fragen der Pausenzeiten, Arbeitszeiten und Konsequenzen des Fehlverhaltens Rede und Antwort gestanden. Bei Interesse hört ab dem 19.09.2016 einfach mal rein. Ihr Team der Rechts- und Fachanwälte

Weiterlesen

Ist die Einsicht in die Personalakten unter Hinzuziehung eines Rechtsanwalts durchsetzbar?

Das Arbeitsrecht gestattet dem Arbeitnehmer, in die über ihn geführten Personalakten Einsicht zu nehmen und hierzu ein Mitglied des Betriebsrats hinzuzuziehen (§ 83 Abs. 1 Satz 1 und Satz 2 BetrVG).   Die Regelung begründet damit keinen Anspruch des Arbeitnehmers gegenüber dem Arbeitgeber auf Einsichtnahme unter Hinzuziehung eines Rechtsanwalts. Ein solcher Anspruch des Arbeitnehmers folgt

Weiterlesen