Betreuungsrecht soll geändert werden – Generalvollmacht birgt Risiken!

Immer mehr Deutsche entscheiden sich für eine Vorsorgevollmacht. Darin kann jeder festlegen, wer nach einem Unfall, bei schweren psychischen Störungen oder einer Demenzerkrankung seine Angelegenheiten regeln soll. Durch die Vollmacht lässt sich vermeiden, dass ein Betreuungsgericht einen Fremden zum gesetzlichen Betreuer bestimmt. Doch eine Generalvollmacht kann auch leicht missbraucht werden oder zu Streit in der

Weiterlesen

Die Wahrheit zum Mindestlohngesetz und wieso Sie deswegen weniger Einkommen haben könnten!

Unabhängig von den hier dargestellten Grundsätzen ist zu bemerken, dass von der Erhöhung des Stundenlohnes vorerst nur die profitieren, die bisher unter 8,50 Euro die Stunde als Grundlohn erhalten haben und der größte Nutzniesser der Staat selber ist. Dies war auch der eigentliche Hintergrund der Reform und nicht die so viel behauptete Steigerung des Einkommens

Weiterlesen

Wir sind für Sie ab dem 01.08.2014 auch in Magdeburg erreichbar!

Liebe Mandanten/in, sehr geehrte Damen und Herren, wie Sie aus den Änderungen und Ergänzungen unserer Homepage entnehmen können, eröffnen wir unser neues Büro in Magdeburg am 01.08.2014. Nur für Sie, als Mandanten unserer Kanzlei, öffnet sich der Fahrstuhl in der 8. Etage des Katharinenturms. Der Katharinenturm ist auch unter dem ursprünglichen Namen „Haus des Lehrers

Weiterlesen

Ab dem 01.01.2015 dürfen alte Holzöfen im Zweifel nicht mehr benutzt werden!

Bis zum 31.12.2014 laufen die Übergangsfristen der ersten Bundesemissionsschutzverordnung, wonach viele mit Holz und Kohle befeuerte Holzöfen ausgetauscht werden müssen. Der Grund dafür ist, dass sie zu viel Feinstaub ausstoßen sollen. Bis Jahresende müssen alle Öfen, die mit sogenannten festen Brennstoffen, also meist Holz oder Kohle, befeuert werden, strenge Grenzwerte beim Feinstaub einhalten. Soweit in

Weiterlesen

Warnwestenpflicht ab 01.07.2014 auch in Deutschland

Am 01.07.2014 tritt die neue Regelung des § 53 a Abs. 2 Nr. 3 Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) in Kraft. Danach muss in jedem PKW eine Warnweste mitgeführt werden. Die Warnweste muss orange-rot, orange oder gelb sein und über zwei reflektierende Streifen im unteren Bereich der Rück- und Vorderseite verfügen. Für die Rechtsanwaltskanzlei Wulf & Collegen Rechtsanwältin

Weiterlesen

Erbschafts- und Schenkungssteuervollzug ausgesetzt – bitte nicht zahlen!!!

Der Bundesfinanzhof hat mit Beschluss vom 21.11.2013 (Az.: II B 46/13) entschieden, dass die fällige Erbschaft- und Schenkungssteuer vorerst nicht mehr von den Hauserben zu leisten ist. Gegenwärtig ist beim Bundesverfassungsgericht ein Normenkontrollverfahren über die Verfassungsmäßigkeit des Erbschaft- und Schenkungssteuergesetzes anhängig. Da zu diesem Rechtsstreit noch kein Ergebnis vorliegt ist, hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass

Weiterlesen

DAV fordert Nachbesserungen bei Vorschriften über Abmahnungen

Das Auftreten von massenhaften Abmahnungen wegen behaupteter Verletzungen des Urheberrechts, insbesondere mit den Mitteln des Internets, hat den Gesetzgeber im Jahr 2013 veranlasst, die Vorschrift über Abmahnungen (§ 97a UrHG) deutlich zu verschärfen. Nach der neu gefassten Vorschrift muss der abmahnende Anwalt den Namen und die Firma des Verletzten angeben, die Rechtsverletzung genau bezeichnen, die

Weiterlesen

Nachweis der Erbschaft gegenüber Banken – AGB der Banken unwirksam

Eine Vielzahl von Banken haben in ihren allgemeinen Geschäfts-bedingungen geregelt, dass nach dem Tod des Bankkunden das Kreditinstitut zur Klärung der rechtsgeschäftlichen Berechtigung die Vorlage eines Erbscheines von den Erben verlangen kann. Diese Urkunde soll als zweifelsfreier Nachweis über die Erbbe-rechtigung dienen, wenn von den Erben Verfügungen über den Nachlass vorgenommen werden sollen. Der Bundesgerichtshof

Weiterlesen

Historisches Urteil – "schallende Ohrfeige für die Versicherer"

Der größte Teil der deutschen Sparer baut bei der idealen Kombination aus Vermögensaufbau und Sicherheit auf die deutsche Lebensversicherung. Ca. 89 Mio. Renten- und Lebensversicherungen zählt der Branchenverband der Versicherungswirtschaft (GDV) offiziell. Unruhe bei den Versicherern bringenden die aktuellen Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichtes und des BGH nebst nunmehr aktueller Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes vom 19.12.2013 gemäß

Weiterlesen

Jetzt auch auf Ihrem Smartphone – die Kanzlei Wulf Smartphone App

Sehr geehrte Mandanten, wir möchten unseren Mandantenservice weiter verbessern und Ihnen regelmäßige Informationen rund um die aktuelle Rechtssprechung sowie unserer Kanzlei mit auf den Weg geben. Dafür nutzen wir bereits seit geraumer Zeit die Social Media Dienste Facebook und Twitter. Um aber auch immer aktuellen Rechtlichen Rat in der Tasche zu haben, gibt es diese

Weiterlesen