Rechtsanwalt für Internet- & IT-Recht in Magdeburg & Stendal

Sie erweitern gerade Ihr Geschäft ins Internet? Oder Sie haben schon einen Online-Shop?

Dann haben auch Sie sicher schon von dem großen Schreckgespenst gehört und fürchten sich davor: eine Abmahnung mit hohen Kosten. Besonders aktiv sind nach wie vor die berüchtigten Massenabmahner und Verbraucherschutzverbände. Sie fordern strafbewehrte Unterlassungserklärungen und Vertragsstrafen. Nicht selten geht es dabei um Beträge von über 5.000 €.

Sie möchten solch teure Abmahnungen und Vertragsstrafen sicher vermeiden? Sie wollen rechtliche und betriebswirtschaftliche Sicherheit?

Dann lassen Sie uns Ihre Internetseiten und Angebote einfach unverbindlich und kostenneutral prüfen.

Finden wir keinen Fehler, schreiben wir Ihnen eine kurze Nachricht, ohne dass Ihnen dafür Kosten entstehen. Lauern rechtliche Probleme, zeigen wir Ihnen diese und machen Ihnen ein individuelles Angebot, wie wir Sie bei der rechtlich sicheren Gestaltung unterstützen können. So können Sie kostenträchtige Abmahnungen verhindern.

Das klingt fair?

Dann schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit der Adresse Ihrer Seite und wir melden uns bei Ihnen.

für die Rechtsanwaltskanzlei
Wulf & Collegen
Lars Hänig
Rechtsanwalt

Internet- & IT-Recht für Privatpersonen

Ist Ihnen eine Abmahnung ins Haus geflattert? Haben Sie Bilder von sich unerlaubt auf einer fremden Plattform gefunden? Oder stehen Sie im Verdacht, selbst online die Rechte anderer berührt zu haben? Bei Ihrer Kanzlei Wulf & Collegen in Magdeburg und Stendal bekommen Sie schnelle, fachkundige Hilfe.

Internet- & IT-Recht für Unternehmen

Ob die Regelung der Technik-Nutzung am Arbeitsplatz, das Betreiben eines Online-Shops oder Abmahnungen aufgrund eines unvollständigen Impressums auf Ihrer Website – wir beraten und verteidigen Ihr Unternehmen in allen Belangen rund um interne und externe Netzwerke. Direkt in Magdeburg oder Stendal.

Ihre Ansprechpartner in Magdeburg & Stendal

Aktuelle Beiträge

Solera Telecom AG scheitert und muss alle Kosten tragen: einstweilige Verfügung aufgehoben!

Ein erfreuliches Urteil für die von uns vertretene Online-Händlerin konnten wir jüngst vor dem Landgericht Stendal gegen die Solera Telecom AG erwirken. Was war passiert? Die Solera Telecom AG hatte unserer Mandantin eine Abmahnung zugesandt und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung gefordert. Geltend gemacht war ein Verstoß gegen Wettbewerbsvorschriften nach dem UWG: unsere Mandantin bot Hand- und

Weiterlesen

„Anti-Abmahn-Gesetz“: Was ändert sich für Online-Händler?

Durch das landläufig als „Anti-Abmahn-Gesetz“ bezeichnete „Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs“ kommt es für Online-Händler zu weitreichenden Änderungen im UWG, also dem „Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb“. Dazu wollen wir einen kleinen Überblick geben. 1. Mahnt ein Wettbewerber einen Verstoß gegen gesetzliche Informations- und Kennzeichnungspflichten ab, darf er künftig keine Abmahnkosten mehr geltend machen. Dies

Weiterlesen

3.000 € Vertragsstrafe für Online-Shop wegen fehlendem Sulfit-Hinweis

Mit Urteil vom 29.01.2020 – 36 O 71/19 hat das Landgericht Magdeburg eine Online-Händlerin zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von 3.000,00 € verurteilt. Mit seiner Klage hatte der Verbraucherschutzverein gegen unlauteren Wettbewerb e.V. aus Fürstenfeldbruck gegen die von uns vertretene Betreiberin des Online-Shops sogar 9.000,00 € gefordert! Was war da los? Die Betreiberin des

Weiterlesen